Dachwartungen

Dach­wartungen

Wir betreuen Ihr Dach das ganze Jahr

Damit Sie finanziell aufwendige Folgekosten vermeiden können.

Unser Dach ist eines der am stärksten beanspruchten Bauteile. Da Sie nicht den direkten Blick auf das Dach haben, wird es oft vernachlässigt.

Dies kann unangenehme Folgen, hinsichtlich der Funktionssicherheit, bei Ihrem Steil- bzw. Flachdach haben.

Diese hohen finanziellen Belastungen können Sie durch regelmäßige Pflege, durch Reparatur und Sanierung vermeiden.

1. Welche Faktoren können Ihr Dach und den Dachaufbau angreifen?

Dachflächen sind im besonderen Maße der Witterung ausgesetzt. UV- und Infrarot-strahlen bewirken eine Alterung. Staub-, Schmutz- und Laubablagerungen bilden Krusten und können Entwässerungsteile verstopfen. Flugsamen können Pflanzenwuchs verursachen. Und spezielle chemische Umweltbelastungen zerstören die Dachabdichtung.

2. Wie wirkt sich die Witterung negativ auf das Dach aus?

Beim Steildach kann es durch Windangriff, Eschütterungen, Bewegungen des Baukörpers, Schallwelle, zu Lockerungen von Dachziegel, Dachsteine, Schiefer, Dachplatten oder Wellplatten kommen. Temperaturwechsel greifen die Oberfläche, aber auch das Material in der Substanz an. Sie haben zur Folge, daß die Vermörtelung durch Rißbildung und Absprengungen brüchig wird. Dies wiederum begünstigt das Eindringen von Wasser, Eis, Schmutz und Flugsamen und damit auch das Zerstören des Daches.

3. Wie oft wird das Dach geprüft?

In jedem Kalenderjahr sollten die Dachflächen zweimal, mind. aber einmal zum Winter bzw. zum Frühjahr begangen werden. Die regelmäßige Dachüberprüfung obliegt dem Hauseigentümer und ist seine Verpflichtung gegenüber Sachversicherungen.

4. Wie sieht diese Prüfung aus?

Die Dachabdichtung wird auf ihren ordnungsgemäßen Zustand überprüft. Auf Wunsch erhält der Bauherr oder Hausbesitzer einen schriftlichen Zustandsbericht seines Daches, der ihm auch konkrete Entscheidungshilfen für weitere Maßnahmen an die Hand gibt.

5. Welche Arbeiten beinhaltet die regelmäßige Wartung des Daches?

Kontrolle auf Funktionstüchtigkeit:

  • der Dachdeckung
  • der An- und Abschlüsse
  • der Dacheinbau- und Dachsystemteile
  • der Sicherheitseinrichtungen
  • der Windsogsicherung der Dachdeckung

6. Welche kleineren Instandsetzungs­arbeiten sind inbegriffen?

  • Ersetzen fehlender Deckwerkstoffe
  • Erneuern von Korrosionsschutz an Metallen
  • Ersetzen von schadhaften Vermörtelungen
  • Austausch schadhafter Dacheinbau- und Dachsystemteile
  • Reinigen von Rinnen und Fallrohren
  • Entfernen loser Verunreinigungen bei An- und Abschlüssen
  • Instandsetzung schadhafter Befestigungen der Dachdeckung
Dachwartungen
Dachwartungen